Rhabarber – Erdbeer Panna Cotta

Spätestens seit dem super einfachen Rezept nach Jamie Oliver gehört Panna Cotta für mich zu den schnellsten und leckersten Nachspeisen, die es gibt. Und egal ob tiefgekühltes oder frisches Obst – ihr könnt euch immer für saisonale Früchte entscheiden. Habs sogar mal mit Kiwi ausprobiert, war auch sehr interessant.

Pin It

Da der Schwiegerpapa heuer am 01.05. zum Mittagessen eingeladen hat, musste eine Nachspeise her, die bei uns auch immer glutenfrei sein muss. Und da hat sich diese Panna Cotta mit dem frischen Rhabarber gut angeboten. Da mir die grüne Farbe des Rhabarbers nicht besonders gefällt, hab ich eben noch Erdbeeren hinzugegeben.  

Rhabarber – Erdbeer Panna Cotta

glutenfreies Dessert, schnell gemacht, nach dem Rezept von Jamie Oliver
Vorbereitungszeit15 Min.
Gericht: Dessert
Land & Region: Österreich
Keyword: glutenfree, glutenfrei, panna cotta, schnelles Dessert, sommer
Portionen: 5
Autor: katrininthekitchen

Zutaten

  • 250 ml Milch
  • 250 ml Schlagobers
  • 75 g Rohrzucker
  • 1 Vanilleschote
  • 3 Blätter Gelatine
  • 150 g Rhabarber
  • 150 g Erdbeeren
  • 100 g Gelierzucker 2:1

Anleitungen

  • Milch und Schlagobers, Zucker sowie die ausgekratzte Vanilleschote (natürlich mit dem Mark!) in einen Topf geben. Einmal kurz aufkochen und anschließend ein paar Minuten bei mittlerer Hitze und gelegentlichen Umrühren weiter “köcheln“ lassen. Habt besser immer ein Auge darauf! Gelatine einweichen und zur Milchmasse geben. Das Ganze abkühlen lassen und die Vanilleschote herausnehmen. In die vorbereiteten Formen aufteilen und am besten über Nacht im Kühlschrank oder einem kalten Ort durchziehen lassen. Rhabarber und Erdbeeren zusammen mit dem Gelierzucker aufkochen und anschließend pürieren.

Pin It

Passend zu unserem Feiertag in den perfekten Farben – weiß und rot. Nein, war natürlich nicht Absicht, ist mir erst später aufgefallen. Hier hab ich euch nochmal das erste Panna Cotta Rezept zum Schmökern verlinkt. Lasst mich unbedingt wissen, wie es euch geschmeckt hat.

– Katrin

Schreibe einen Kommentar