Allgemein Feiertage Kekse/Cookies Kuchen und Torten

Halloween Cream Tarte – Pumpkin Letter cake {Bloggerparade}

20. Oktober 2021

Achtung jetzt wird es gruselig… Halloween steht vor der Tür und es gibt gaaaanz ganz viele tolle Rezepte für euch. Luisa von louibakery hat sich nämlich wieder ein schönes Event mit Bloggerparade überlegt und ich darf bereits das zweite Mal dabeisein. Finde ich immer eine richtig schöne Idee und bei diesen kreativen Köpfen sind ganz coole Rezepte herausgekommen. 

Ich habe mich, wie ihr bereits schon gesehen habt, für eine Halloween Cream Tarte entschieden. Bestehend aus einem ganz einfachen Schoko –  Mürbteig und aufgeschlagener Schokoganache. Die wurde anschließend orange gefärbt. Eine richtige Kalorienbombe – aber wirklich gut. Verzieren und dekorieren könnt ihr dann nach Belieben. Die Spinnen sind übrigens nicht essbar. 

Halloween Cream Tarte

gruselige Mürbeteig – Torte im Letterdesign
Gericht Dessert

Zutaten
  

für den Schokoladenmürbeteig

  • 250 g Weizenmehl
  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Dotter
  • Salz
  • 50 g Backkakao

für die Ganache

  • 300 ml Schlagsahne
  • 200 g weiße Schokolade
  • 1 Pkg Sahnesteif
  • Lebensmittelfarbe orange

Dekoration / Süßigkeiten nach Wahl

    Anleitungen
     

    • Zuerst die Mürbeteig vorbereiten. Alles gut miteinander verkneten und anschließend mind. 1/2 Stunde kühlen. Geht auch gut zum Vorbereiten. Schlagobers unter ständigem Rühren kurz aufkochen und über die Schokolade gießen, kurz warten und gut umrühren. Erkalten lassen. Teig ausrollen, Kürbismuster aufzeichnen und backen. 2 Mal natürlich. Nicht zu dünn ausrollen. Ca 18 Minuten backen. Ganache aufschlagen und färben. Dann auf den ersten und schließlich auf den zweiten Kürbisteig aufspritzen. Dekorierem.

    Wie ihr seht, keine besonders außergewöhnlichen Zutaten und die meisten von euch werden sowieso alles zuhause haben. Ich mag solche Rezepte, wo man nicht ganz so viele Zutaten bracht. Ihr auch? Was noch ein großes Plus ist: diese Cream Tarte verzeiht Schönheitsfehler und ihr könnt vieles mit der Creme ausbessern. 
    Und hier eine Liste von den anderen Blogs, bei denen ihr hoffentlich gleich mal vorbeischaut – es zahlt sich aus, aber nicht erschrecken, bei all den gruseligen Rezepten 😉

    You Might Also Like

    No Comments

    Leave a Reply