Gedeckter Apfelkuchen mit Marzipan-Mürbteig

Diesen Kuchen hab ich euch letztes Jahr schon auf Instagram präsentiert. Da er so gut angekommen ist, gibt es den Beitrag und natürlich das Rezept dazu. Die „Streusel“ in Blätterform sind übrigens genau derselbe Teig wie der Boden. Da spart man sich die Arbeit.

Pin It

Gedeckter Apfelkuchen mit Marzipan Mürbteig

Herbstlicher Apfelkuchen für die ganze Familie
Arbeitszeit2 Stdn.
Gericht: Dessert

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 100 g Marzipan Rohmasse
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei

für die Füllung

  • 3-4 Äpfel
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 1/2 EL Zimt
  • 3 EL Zucker

Anleitungen

  • Zuerst den Mürbteig aus den oa. Zutaten (alle sollten kalt sein) zubereiten und mind. 30 Minuten lang im Kühlschrank rasten lassen. Derweil die Äpfel schälen, entkernen und zu dünnen Blättern hobeln bzw schneiden. Mit den anderen Zutaten in einer Schüssel vermengen. 2/3 des Teigs in die Form legen (auch am Rand verteilen). Mit einer Gabel ein paar mal einstechen. Anschließend die Apfelmasse darauf verteilen (eventuell ausdrücken wenn zu flüssig) und die ausgestochenen Blätter wieder darüber verteilen. Bei ca. 185 Grad Ober-Unterhitze für etwa 35 Minuten backen. Ihr seht, wenn der Teig schön goldbraun ist.

Pin It

Ihr seht, ein ganz unkomplizierter, recht schnell gemachter Herbstkuchen, der auch was für die Augen ist. Die Blätter schauen einfach so toll aus 🙂 Könnt ihr natürlich für alle anderen Jahreszeiten variieren, zB mit Sternen oder Blumen. Die Füllung auch. Ich hab diesmal meine heiß geliebten Rosinen weggelassen – mochte der Besuch nicht 🙂

Das nächste Rezept wird wieder pikant. Freut euch drauf!

– Katrin

Pin It

Pin It

Schreibe einen Kommentar