Traube – Nuss Becherkuchen {mit Dinkelmehl}

Was würdet ihr antworten, wenn euch jemand fragt, was eure Lieblingsschokolade ist? Sorte, meine ich 🙂 Für mich ein ganz klarer Fall: Denn seit ich denken kann, ist es bei mir die Sorte „Traube – Nuss“… mmmh….. zum Reinlegen!

Pin It

Und weil ich diese Schokolade einfach so gerne hab, dachtw ich mir, da muss jetzt auch ein Kuchen her. Ein bisschen überlegt und probiert. – diesmal Dinkelmehl genommen – funktioniert und schmeckt aber auch mit jedem anderen! Auch glutenfrei! Und voilà, hier ist das Ergebnis.

Traube – Nuss Becherkuchen

Katrin Hafner
Guglhupf mit Rosinen und Nüssen
Zubereitungszeit 45 Min.
Gericht Dessert

Zutaten
  

für den Rührteig

  • 4 Eier
  • 200 g Butter
  • 3/4 Becher Zucker
  • 1 1/2 Becher Dinkelmehl
  • 1/2 Becher geriebene Nüsse (Walnüsse)
  • etwas Rum (Aroma), Salz, Backpulver
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1/2 Becher gehackte Walnüsse
  • 1/2 Becher Rosinen

außerdem

  • 1 Pkg Schokoladeglasur

Anleitungen
 

  • Da es sich hier um einen Becherkuchen handelt, ist die Zubereitung schnell erklärt. Eier und Butter sollten Zimmertemperatur haben. Butter mit Zucker , Vanillezucker, Rum, Salz gut verrühren. Nach und nach die Eier hinzugeben und gut vermischen. Die trockenen Zutaten hinzugeben. Erst zum Schluss Rosinen und gehackte Nüsse unterrühren. Den Kuchen in einer Silikonform (später, wegen der gleichmäßigen Glasur) bei 180 Grad Ober- Unterhitze für ca. 30 Minuten lang backen. Abkühlen lassen und stürzen.
    Die Silikonform auswaschen und die Schokoglasur schmelzen lassen. Glasur in die Kuchenform geben und den Kuchen wieder reingeben. Ein wenig "schütteln" und mindesten 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Keyword Becherkuchen, Kuchen, Traube, Rosinen, Rezept

Für die Deko hab ich noch schnell die letzten Fliederblüten hergenommen. Ein Wunder, dass sie bei diesen Temperaturen überhaupt so lange geblüht haben. Lieber Sommer, tu uns allen einen gefallen und komm – SCHNELL! Und dann nichts wie raus mit dem Traube – Nuss Guglhupf in der Hand!

Ich finde die Glasur ist ja der eigentliche Hingucker – nicht vergessen, ihr braucht dazu eine Silikonform!!


– Katrin

Pin It

Pin It

Schreibe einen Kommentar