Geister – Brownies

Und, seid ihr vielleicht auch schon ein wenig in Halloween – Stimmung? 🙂 Wie ihr wisst, „feiern“ wir Halloween garnicht bei uns zuhause. Einen geschnitzten Kürbis und ein paar Rezeptideen zum Thema gibt’s aber trotzdem für euch. Heuer wollt ich euch Brownies mit Geistern aus Baisermasse backen. Ich finde, die sind richtig süß geworden.

Geister – Brownies

vegan und glutenfrei

Zutaten
  

für die Brownies

  • 100 g Margarine
  • 100 g Schokolade
  • 100 g Walnüsse, grob gemahlen
  • 2 EL Kakao
  • 3 EL Apfelmus
  • 80 g Maisstärke (Maizena)
  • etwas Salz, Vanille
  • Schokoladeglasur

für die Geister

  • 2 Eiklar
  • ca. 50g Zucker (je nachdem wie groß das Eiklar ist)

Anleitungen
 

  • Margarine und Schokolade zusammen bei niedriger Temperatur schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen. Nach und nach die anderen Zutaten hinzugeben und gut verrühren. In ein 20×25 cm großen Backrahmen füllen und ca. 25 Minuten bei 175 Grad Ober – UNterhitze backen. Derweil die Baisergeister machen (diese sind natürlich nicht vegan!). Eiklar mit Zucker so lange aufschlagen bis es steif ist. Auf ein Backblech spritzen und bei ca. 65 Grad trocknen lassen – klemmt dazu einen Holzkochlöffel in das Backrohr. Schokoladeglasur über die Brownies geben.

Ein einfacher Brownieteig wie ihr seht und dazu noch glutenfrei und vegan. Und trotzdem hab ich geschaut, dass nicht so viele „exotische“ Zutaten hineinkommen. Sondern das, was ihr zuhause habt. Dann kann man nach Lust und Laune zu jeder Tages- und Nachtzeit loslegen. Die Geister könnt ihr natürlich schon einige tage davor machen. Baiser eignet sich immer als gute Resteverwertung und macht echt was her als Deko.

Lasst mich wissen, wie das Rezept bei euch ankam oder wenn etwas nicht funktioniert hat. Und vor allem: haben die Brownies euch geschmacklich überzeugt? 🙂 Ich wünsche euch (knapp 2 Wochen vorher) schon „Happy Halloween“ – egal in welcher Form oder nicht ihr feiert.

Bis bald, Katrin

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating