Allgemein Kuchen und Torten Rhabarberrezepte Special

Rhabarbertarte

10. Mai 2021

Juhu – endlich ist auch mein Rhabarber bereit zum Verarbeiten 🙂 Also für mich ist ja die Tarte an sich schon ein richtiger Hingucker. Aber geschmacklich überzeugt sie natürlich auch total.  Ihr benötigt lediglich einen Mürbteig, zwei Stangen Rhabarber und ein paar Zutaten für den Guss. Zack – fertig ist der Genuss.

Rhabarbertarte

unglaublich leckerer Frühlingstarte mit frischem Rhabarber
Gericht Dessert

Zutaten
  

für 1 große Tarteform oder etwa 12 kleine

  • 1 Mürbteig
  • 2 Stangen Rhabarber
  • 250 ml Schlagobers
  • 50 g Sauerrahm
  • 100 g Staubzucker
  • 1/2 Vanilleschote, ausgekratzt
  • etwas Zitronenabrieb
  • etwas Rumaroma
  • 3 Blatt Gelatine

Anleitungen
 

  • Den Mürbteig zubereiten (oder kaufen) und für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend eine Tarteform damit auskleiden, mit der Gabel einstechen und 10 Minuten bei 180 Grad Ober-Unterhitze blind backen. Derweil Rhabarber in die gewünschte Form zurechtschneiden. Gelatine einweichen; etwas Schlagsahne erhitzen, Gelatine darin auflösen und mit den anderen Zutaten zu einem Guss verrühren. Rhabarber in den vorgebackenen Boden legen, Guss darübergießen und nochmals für ca. 30 Minuten backen.

Ein Mürbteigrezept hab ich euch hier verlinkt. Ihr könnt ihn aber wie gesagt auch kaufen oder einen anderen Teig verwenden zB. Tarte/Quiche. Dann braucht ihr ihn vermutlich auch nicht vorbacken. Aber am besten ihr probiert es einfach aus. So, dass war das erste Rhabarberrezept für euch. Zwei weitere werden noch folgen. Ich hoffe, ihr seid mit von der Partie, schaut vorbei und lasst euch inspirieren.

Katrin

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply