Kuchen und Torten

Upsidedown Ananaskuchen {eine Ode an die Freundin}

5. Mai 2021

Einer meiner ersten Beiträge hier auf dem Blog, also sage und schreibe schon 5 (!) Jahre alt und mindesten dreimal so oft gebacken 🙂 Deswegen hat der Kuchen mal neue Fotos verdient.  Meine liebe Freundin Sandra  (Hallo an dieser Stelle)  hat mir 2016 bei einem Besuch eine Gugelhupfform mitgebracht 😛 Die wird auch jetzt noch oft verwendet. Davon kann man ja nie genug haben.

Und damals hab ich dann diesen Kuchen ausprobiert. Sehr praktisch, da Becherkuchen  🙂 – Eine der besten Erfindungen der Backgeschichte –   Und die Ananas oben bzw unten (upsidedown) sind ja der totale Hingucker!

Upsidedown – Ananaskuchen

Gericht Dessert

Zutaten
  

für 1 Kuchen / Gugelhupfform

  • 5 Ananasscheiben, abgetropft
  • 5 Eier
  • 1 Becher brauner Zucker
  • 1 Becher Öl (oder Butter)
  • 1 1/2 Becher Mehl
  • 1/2 Becher gemahlene Nüsse
  • 50 g Walnüsse, etwas zerkleinert
  • Zimt, Salz, Vanille
  • 1 Pkg Backpulver

Anleitungen
 

  • Zunächst alle Zutaten auf Zimmertemperatur bringen (Eier aus dem Kühlschrank nehmen). Die trockenen Zutaten miteinander vermischen.  Alles miteinander vermengen. Die Guglhupfform gut einfetten, etwas braunen Zucker hineinstreuen und anschließend die Ananasscheiben eng am Boden aneinanderlegen. Die gehackten Walnüsse hinzugeben, bevor ihr den Teig darübergebt (so kommen die Ananasscheiben anschließend besser zur Geltung, dann fließt der Teig nicht darunter). Bei 180 Grad Heißluft für exakt 35 Minuten (bei mir zumindest) auf mittlerer Stufe backen.

Tipp: Einfach die Menge für Muffins hernehmen und in jede Muffinform zuerst eine Ananas geben – sieht optisch sehr schön aus und ist schon vorab portioniert – für einen Kindergeburtstag vielleicht?! Viel Spaß mit dem Becherkuchen – ihr werdet ihn lieben.

Katrin

You Might Also Like

7 Comments

  • Sandra 27. Mai 2017 at 19:22

    Dieser Kuchen ist einfach ein Traum! Super einfach und schnell zubereitet. Und dennoch mal etwas anderes. Ich habe ihn mittlerweile bestimmt schon 5x gebacken. Er gelingt einfach immer und schmeckt super saftig. Tolle Idee!!!

  • foodwerk 28. Februar 2017 at 6:35

    Tönt richtig lecker!

  • Tanjas Bunte Welt 21. Februar 2017 at 20:24

    Hm Pina Colada Kuchen und passend der Cocktail dazu gg
    Liebe Grüße

  • Sylvia 21. Februar 2017 at 10:36

    Der schaut ja super lecker aus

  • Leave a Reply