Rustikales Bauernbrot {mit Sauerteig}

Was gibt es besseres als selbstgebackenes Brot? Richtig – selbstgebackenes Bauernbrot. 🙂 So knusprig und geschmackvoll dank dem verwendeten Sauerteig. Übrigens das ertse Mal, dass ich diesen ausprobiert habe. Ist aber ganz einfach. Ich erklär´s euch heute Mal.

Ihr fängt nämlich bereits 4 Tage früher an. Keine Sorge diese „Prozedur“ müsst ihr nur einmal machen, weil ihr diesen dann anschließend einfrieren und weiterverwenden könnt.

Für den Roggen-Sauerteig:

Immer abgedeckt an einem warmen Ort stehen lassen. Zum Schluss gleich verwenden oder in ein Schraubglas abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren oder eben einfrieren.

1. Tag – 4. Tag
immer jeweils
50 g Roggenmehl
50 g Wasser …… vermischen und stehen lassen.

Am 5. Tag könnt ihr ihn dann verwenden.

Pin It

Rustikales Bauernbrot

mit Sauerteig

Zutaten
  

für ein knappes Kilogramm

  • 200 g Sauerteig (siehe Blogbeitrag)
  • Pkg Trockengerm
  • 1 EL Zucker
  • 300 g Weizenmehl
  • 300 g Roggenmehl
  • 1 1/2 EL Salz
  • 1 1/2 EL Brotgewürz (Koriander, Kümmel…)
  • ev lauwarmes Wasser
  • 1 Handvoll Walnüsse

Anleitungen
 

  • Zuerst den Germ mit 1 EL Zucker und etwas Wasser auflösen. Anschließend alle weiteren Zutaten hinzugeben und mit einem Knethaken gut verkneten. IN einem bemehlten Gärkörbchen oder an einem warmen Ort etwa 1 Stunde stehen lassen. Anschließend die gewünschte Form formen. Mit Wasser bestreuen und eventuell ein Muster zeichnen. Im Backrohr bei 200 Grad Heißluft ca. 45 Minuten backen. Nachschauen!

Pin It

Da ich ein großer Fan von Nüssen bin gehört bei mir immer eine Handvoll ins Brot. Dieses Bauernbrot kann man sehr gut pikant oder süß verzehren. Da es vom Geschmack her nicht zu intensiv ist. Wie ihr seht, ist weder der Sauerteig, noch das Brot selbst eine große Herausforderung. Fürs nächste Brot einfach ein Stück vom Brotteig oder vom Anstellgut wegnehmen. Oder ihr beginnt den Sauerteig von Neuem.

Auch kein Problem. Ihr braucht dafür nur Zeit. Ich hoffe, ihr findet gefallen an meinen rustikalen Bauernbrot und ich sehe ein paar Exemplare 🙂

Katrin

Pin It

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating