Essen für Kinder Kleingebäck

Nussschnecken

13. Dezember 2018

Was hat der 13. Dezember für euch zu bieten? Ganz leckere Nussschnecken 🙂 ich habe nämlich seit kurzem ein neues Germteigrezept und ich werde nie wieder ein anderes verwenden: so flaumig wird er jetzt! Praktisch sind diese kleinen Schnecken vor Allem, weil man sie ganz einfach ohne viel Kleckerei mit den Händen essen kann. Da spricht wohl die Mutter eines Kleinkindes aus mir  😉

 

Zutaten:
(Zeitaufwand: ca. 1 1/2 Stunden mit Gehzeit)

für den Germteig

1 Pkg. Trockengerm
500 g Mehl
120 ml Milch
80 g Butter, geschmolzen
80 g Staubzucker
1/2 TL Salz
2 Eidotter
eventuell Anis

außerdem

Marillenmarmelade
1 Pkg Nussfülle
(oder natürlich selbstgemacht aus gemahlenen Nüssen, Zucker, Zimt und Milch)

Zuerst den Germteig zubereiten. Germ mit etwas lauwarmen Wasser sowie 1 EL Zucker kurz gehen lassen. Aufrühren und mit den anderen Zutaten mittels Knethaken zu einem geschmeidigen Teig kneten lassen. 1/2 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Teig ausrollen. Mit Marillenmarmelade und der Nussfülle bestreichen, aufrollen und kleine Schnecken abschneiden. Ich hab die Schnecken anschließend in befetteten Muffinformen für etwa 20 Minuten bei 180 Grad Heißluft gebacken. So behalten sie ihre Form.

 

Aus dieser Menge bekommt ihr bestimmt 2 Muffinformen voll und könnt so einige Menschen damit glücklich machen. Die Nusschnecken eignen sich auch perfekt zum Einfrieren – man merkt nach dem Auftauen auch keinen Unterschied. Diese Menge könnt ihr auch gern für einen ganzen „Nuss-Reindling“ hernehmen. So erspart ihr euch die „Arbeit“ mit den Muffinformen. Ich hoffe, ihr probiert das Rezept aus!

– Katrin ♥

 

Und hier noch das Rezept zum Ausdrucken, sammeln oder pinnen:

Osterzopf

schön geflochtener Butterzopf (nicht nur) für die Osterzeit
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Dessert
Portionen 6

Zutaten
  

für 1 Zopf

  • 1 Pkg Trockengerm
  • 500 g Mehl
  • 80 ml Milch
  • 80 g Butter, geschmolzen
  • 50 g Honig
  • 1-2 Dotter
  • 1/2 TL Salz
  • Anis

außerdem

  • Butter und Honig, geschmolzen
  • Hagelzucker

Anleitungen
 

  • Germ mit etwas lauwarmen Wasser sowie 1 EL Honig kurz gehen lassen. Aufrühren und mit den anderen Zutaten mittels Knethaken zu einem geschmeidigen Teig kneten lassen - dafür Milch und Butter erwärmen bzw schmelzen lassen. Mindestens1/2 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Teig in 9 gleichmäßige Stränge teilen und formen. Dann eng flechten (Tutorial findet ihr auf Instagram). Mit der Butter-Honig - Mischung bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Anschließend bei 170 grad Heißluft für exakt 22 Minuten backen. So wird er goldbraun und ist innen noch weich. Bei mir zumindest 🙂

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply