Nikolausstiefel {mit Nussfülle}

Lustig, lustig, tralalalala…. ja bald – nämlich morgen – ist Nikolausabend da. Also habt ihr noch genügend Zeit um Nikolausstiefel aus Plunderteig mit Nussfülle zu backen und vielleicht dem ein oder anderen braven „Kind“ zu verschenken. Kann der Nikolo ja heuer wegen der Coronakrise nur schwer vorbeischauen. Nächste Jahr sollte ich vielleicht noch eine Krampus – Variante anbieten, fällt mir gerade ein 🙂 Wer wäre dafür? 

Pin It

Nikolausstiefel

Kleines Plunderteiggebäck mit Nussfülle

Zutaten
  

1 Plunderteig (auf meine Art)

  • 1/2 Pkg Germ (ca. 2,5g)
  • 50 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 150 g sehr kalte oder gefrorene Butter
  • 120 ml warme Milch
  • 1/2 TL Salz

für die Füllung

  • 1 Pkg fertige Nussfülle
  • oder
  • 200 g geriebene Nüsse
  • 50 g Staubzucker
  • etwas Zimt
  • 7 EL Milch

außerdem

  • 150 g Staubzucker
  • Saft 1/2 Zitrone
  • Lebensmittelfarbe
  • 3 EL Kokosflocken

Anleitungen
 

  • Zuerst der Plunderteig (könnt ihr schon einen Tag zuvor vorbereiten). Milch erwärmen. Butter mithilfe einer Reibe klein reiben oder in sehr kleine Stücke „schneiden“. Restliche Zutaten bis auf Milch und Butter vermengen. Anschließend die Butter dazugeben und verkneten, zum Schluss die warme Milch zum Teig geben. Gut verkneten und kalt stellen. Anschließend zu einem Viereck ausrollen. Die 2 Enden zur Mitte einklappen und wieder ausrollen. Diesen Vorgang zwei – dreimal wiederholen und zwischendurch wieder gut im Kühlschrank abkühlen lassen.
    Teig halbieren, beide ausrollen und auf einem die Nussfülle mit einem kleinen Löffel verteilen. Den zweiten darüberlegen und mit dem gewünschten Ausstecher ausstechen.
    Die Stiefel für etwa 15 Minuten backen bei 180 Grad Heißluft backen.
    Anschließend mit Glasur bestreichen und mit Kokosflocken bestreuen.

Pin It

Nochmal zum Plunderteig: Das ist meine eigene Version des Teigs. So ein Zwischending. Also kein Originalrezept. Ich finde es so aber etwas „fluffiger“ und „blättriger“ als wenn ich nur einen Germteig dafür verwende. Außerdem lässt sich der Plunderteig sehr gut durch Margarine „veganisieren“. Und: ihr könnt ihn ohne Problem einfrieren und wieder hernehmen. Probiert ihn einfach mal aus und habt einen schönen 2. Adventsonntag mit euren Liebsten!

– Katrin

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating